Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w009db8d/electricgrain/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w009db8d/electricgrain/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87
Update Fujifilm x-Pro1 Firmware 3.0 – Focus Peaking – electricgrain

Update Fujifilm x-Pro1 Firmware 3.0 – Focus Peaking

Ab 23. Juli wird Focus Peaking bei der Fujifilm X-Pro1 als Firmware nachgereicht. Eine wunderbare Nachricht. Eigentlich kannte ich solche großen Funktionalitätserweiterungen per Firmware nur von Ricoh. Wie es scheint, zeigt sich auch Fujifilm seinen Bestandskunden gegenüber fair und verlangt keine „Hardwareupdates“. Eine wirklich tolle Nachricht, da gerade das Fokussieren automatisch oder manuel ein übler Wermutstropfen der Kamera ist.

Verbesserter Autofokus

Bei diesem Update soll auch der Autofokus verbessert werden, der schon bei Firmware 2.0 ordentlich beschleunigt wurde. Auch die X-E1 wird mit dieser optischen Fokussierhilfe ausgestattet, die bereits jetzt schon bei der x100s und auch bei anderen Herstellern verbaut wird.

Focus Peaking

Focus Peaking betont mit einem farblichen Highlight (bei der x100s mit weißen Pixeln) die gerade im scharfen Bereiche befindlichen Kanten des Bildes. So kann schnell und sicher scharf gestellt werden und es ist nicht nötig, weit in das Bild zu zoomen um die exakte optische Schärfe zu erkennen.

Firmware 2.05

Bereits am 25. Juni wurde das Firmware Update 2.05 veröffentlicht, dass eine weitere Funktionstaste ergänzt und so die Fokkusierzonenauswahl beim Autofokus von der linken Geräteseite auf die rechte Hälfte bringt. So kann die Zonenauswahl nun einfachen mit der „unten“-Taste der vier Richtungstasten belegt werden, um rasch die Fokussier-Zone zu verschieben. Natürlich kann die Taste auch anders belegt werden, die Voreinstellung ist aber wunderbar sinvoll und so eine echte Beschleunigung im Workflow. Die linke Hand muss nun nicht mehr zwingend hinten am Gehäuse rumfingern, sondern kann fein am Objektivring ruhen. Toll gelöst.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.